Ausflugsziele

Freizeittipps Murau-Kreischberg


Die Region Murau-Kreischberg ist die perfekte Urlaubsdestination für Abenteurer! Nicht nur Wanderer oder Skifahrer kommen hier voll auf ihre Kosten. Für kulturinteressierete Feriengäste hat die Region rund um den Kreischberg vieles zu bieten! Aber sehen Sie selbst!

 

Brauerei Murau

Natürlich darf während eines Urlaubs nahe der Bierstadt Murau eines nicht fehlen: ein Besuch in der Brauerei, der Wiege des Murauer Bieres!

In dem modern umgebauten Museum können Sie in die Geschichte der Brauerei eintauchen. Begleitet von audiovisuellen Stationen können Sie hier zum Beispiel alte Flaschen und Fässer sowie gut erhaltene Produktionsmaschinen wie eine Flaschenwaschmaschine oder eine Etikettiermaschine bewundern.

 

Brauerei Murau
© Brauerei Murau

Holzmuseum St. Ruprecht

Der Holzbau in der Region Murau wird seit Jahrhunderten gepflegt. Sie finden hier sakrale Bauten, Wirtschaftsgebäude, Brücken und Wohnhäuser vor, die diese Zeit gut überlebt haben. Ende der 1980er Jahre wurde der neue Holzbau im Bezirk, vor allem durch das Holzmuseum, stark forciert. So entwickelten sich neue Techniken, die in verschiedenen Konstruktionen und Holzobjekten ihren Widerhall fanden.

 

Holzmuseum
© Holzmuseum St. Ruprecht

 

Schloss Murau

Das Schloss Murau ist eine auf dem Murauer Schlossberg errichtete Schlossanlage. Ulrich von Liechtenstein erbaute um 1232 die erste Burg auf dem Murauer Schlossberg. Im Krieg zwischen dem Hause Habsburg und dem Böhmenkönig Ottokar Přemysl wurde die Burg zerstört und durch Ulrichs Sohn, Otto von Liechtenstein, wieder aufgebaut. Heute befindet sich im Schloss Murau die Fürstliche Schwarzenberg`sche Forstverwaltung, das Schlossmuseum und das Schwarzenberg`sche Archiv.

Führungen gibt es jeden Mittwoch und Freitag von Ende Mai bis Ende September
Treffpunkt: um 14.00 Uhr im Schlossinnenhof
Dauer: ca. 1 1/2 Stunden

 

Schloss Murau
Schloss Murau | © TVB Murau-Kreischberg

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.